Zum Inhalt

LVD CADMAN Job

Schnittstelle: LVD CADMAN Job


Allgemein

Die Schnittstelle zwischen Octoflex und CADMAN Job bildet folgende Funktionen ab

  • Einlasten / Auslasten eines Laserteils - Beim Einlasten eines Laserteils im Octoflex wird ein Job erzeugt. Beim Auslasten wird ein Storno erzeugt. Ein Kantarbeitsgang unterhalb des Laserteils wird mit übergeben.
  • Jobrückmeldung - Der geschachtelte Job wird an das Octoflex übertragen.
  • Fertigmeldung - abgearbeitete Jobs werden an das Octoflex übertragen und Melden die Daten des Laserteils / Arbeitsgangs an Octoflex zurück
  • Lagerbestände - (Aus CADMAN L) Die Gesamtbestände aus CADMAN L werden mit Octoflex synchronisiert. CADMAN L ist das bestandsführende System.

Die Schnittstelle ist seitens CADMAN Job in folgendem Dokument beschrieben

  • ERP exchange format for CADMAN-JOB V8.3_EN_April2015_Rev0.pdf

Voraussetzungen

Benötigte Module: Produktion, Laser, Laserschnittstelle
Benötigte Lizenzen: Laser, Laserschnittstelle
Benötigte Berechtigung: -
Benötigte Konfigurationswerte:

CADMAN_PRODUCTIONORDERIMPORT_TAG_
Beliebig viele Parameter für Übergabe von weiteren Feldern beim Einlasten eines Laserjobs. Parameter werden in CADMAN Job als Tag angezeigt.
Mögliche Werte sind Spalten aus den folgenden Tabellen:

  • tops1000
  • tops1000.combiwork
  • tops1000.combiwork.infotext
  • tops1000.rohmaterial
  • tops1000.rohmaterial.matdat
  • tops1000.rohmaterial.werkstoff
  • tops1000.rohmaterial.surface

Beispiel: CADMAN_PRODUCTIONORDERIMPORT_TAG_KUNDE=tops1000.customername

COMBILIST_LASERTEIL_TEILENR_VERGEBEN
Wenn 1, dann ist ist möglich bereits vor dem Einlasten eine Teilenummer für Laserteile zu vergeben. Das ist sinnvoll, wenn das Teil in CADMAN manuell angelegt werden soll, um z.B. die Abwicklung für das Teil zu erzeugjen, damit die Sollzeiten für das Kanten eingetragen werden können.

CADMAN_CONNECTIONSTRING
Verbindungszeichenfolge für den Zugriff auf die CADMAN-L Datenbank. Standard: Data Source=localhost\CADMAN;Initial Catalog=LSystemDB;Persist Security Info=True;User Id=sa;Password=pwd;Pooling=True;Integrated Security=false
Wird für den Import der Bestände/Restbleche benötigt. Es erfolgt ausschließlich ein lesender Zugriff. Der Standardwert muss entsprechend der CADMAN Installation angepasst werden (Data Source (=Servername\Datenbank-Instanz), UserId, Pwd).

LAGER_RESTBLECHE
Wenn 1, dann wird über die Einstellungen die Berechtigung für die Übersicht Lager |> Restbleche vergeben werden

CADMAN_PRODUCTIONORDERIMPORT_CONVERT_STEP
Wenn 1, werden STEP/STEP-Dateien vor der Übergabe an CADMAN JOB in eine OSM-Datei konvertiert

Hinweis

Setzt eine eingerichtete und funktionierende SDI-Schnittstelle voraus. Aktuell sinnvoll bei kombinierter Schnittstelle Trumpf Fab/Boost für Laser und CADMAN JOB für Kanten, da dort die DXF nach der Biegevorbereitung aus dem CADMAN in die Laserschnittstelle übernommen wird und bei der Konvertierung von Step-Dateien im CADMAN JOB im Gegensatz zu OSM-Dateien nicht dem gewünschten Ergebnis entspricht

Sonstiges:

  • Arbeitsgang Kanten mit Attribut CADMAN_OPERATION=BENDING (optional). Die Attributart wird von der Schnittstelle automatisch angelegt.
  • Mitarbeiter mit Transpondercode BENDING (Für die Rückmeldung des Kant-Arbeitsgangs, der Mitarbeiter kann anschließend auch gelöscht/archviert werden).

Schnittstellenbeschreibung

Der Datenaustausch erfolgt dateibasiert über XML-Dateien, z.B. über ein festgelegtes Verzeichnis, z.B. D:\octoflex\mandant\octoflex\exchange\cadman\import und D:\octoflex\mandant\octoflex\exchange\cadman\export
Octoflex schreibt selber in das Verzeichnis Import und erwartet Dateien im Verzeichnis Export. Unterhalb der Verzeichnissse sollte jeweils ein Ordner log angelegt werden. Alle von Octoflex geschriebenen oder gelesenen Dateien werden als Kopie im jeweiligen log-Verzeichnis gespeichert.

ProductionOrderImport

Beim Einlasten eines Laserteils wird von Octoflex eine XML-Datei ProductionOrderImport in das Import-Verzeichnis geschrieben.
Sofern Datei mit Einlesen beim Laserteil aktiviert ist, enthält die Datei einen PartType Eintrag mit der Teilenummer, des Rohmaterials und des Dateipfades.
Andernfalls wird nur die ProductionOrder übergeben und es wird erwartet, dass das Laserteil mit der Teilenr. in CADMAN bereis bekannt ist.
Jeder Arbeitsgang unterhalb des Laserteils, der in den Einstellungen das Attribut CADMAN_OPERATION konfiguriert hat, wird als Operation mit übergeben.
Empfehlung: Arbeitsgang Kanten sollte CADMAN_OPERATION=BENDING eingestellt haben.
Andere Operations sollten nur nach Rücksprache mit MVD eingetragen werden.
Die Rückmeldung in Octoflex funktioniert bisher nur für BENDING.
Bei einem Eintrag GRAVUR: Text im Infotext wird ein Tag Text übergeben - ein leerer Eintrag GRAVUR bewirkt, dass die Zeichnungsnr. als Tag übergeben wird.

ProductionOrderDelete

Beim Stornieren eines Laserteils wird von Octoflex eine XML-Datei ProductionOrderDelete in das Import-Verzeichnis geschrieben

ProductionOrderExport

CADMAN schreibt eine ProductionOrderExport-Datei in das Export-Verzeichnis.
Sobald Octoflex diese Datei findet, wird diese verarbeitet und gelöscht.
Die Datei enthält jeweils Daten zu allen aktuellen ProductionOrders und Jobs.
Damit Octoflex erkennt, ob eine Rückmeldung bereits verarbeitet wurde, wird im Export-Verzeichnis eine leere Datei Jobs\ProductionOrderId\JobId erstellt, um eine Mehrfachbearbeitung zu vermeiden.

Die folgenden Rückmeldungen werden verarbeitet, sobald sich der Status auf FINISHED ändert:

  • 2DLASERPREP: Status des Laserteils wird auf Rot/Grün gesetzt.
  • 2DLASEREXEC: Die Maschine, Materialverbrauch und Laserzeit wird ins Octoflex übernommen. Die Menge wird noch nicht gebucht, da noch nicht validiert.
  • 2DLASERPOSTVALIDATION: Die Menge wird zurück ins Octoflex übernommen.
  • BENDINGPOSTVALIDATION: Die Menge und die Zeit wird ins Octoflex übernommen. Es ist ein Mitarbeiter mit dem Transponder-Code "Bending" erforderlich

Lagerschnittstelle

Octoflex synchronisiert die Gesamtbestände aus CADMAN. Die Bestände lt. CADMAN verstehen sich als Nettobestände, ein Gesamt/Reserviertbestand wird nicht geplegt. D.H. sobald eine Tafel verschachtelt wurde, wird diese bereits in Octoflex abgebucht.
Der Abgleich erfolgt in Octoflex über PrdRef (CADMAN) = Artikelbezeichnung (Octoflex).
Artikel in Octoflex müssen Lagerartikel mit Bestandsverwaltung in Fremdsystem und gepflegtem Rohmaterial sein, um synchronisiert zu werden.

Octoflex synchronisiert die Restbleche aus CADMAN und stellt diese in der Übersicht Lager |> Restbleche bereit. Der Zugriff ist nur lesend und dient lediglich als Zusatzinformation zum Lagerbestand der Bleche.

CADMAN bietet keine Import-Schnittstelle von Lagerbeständen. Daher werden Bestandsänderungen an Artikeln mit Bestandsverwaltung in Fremdsystem in Octoflex ignoriert und zusätzlich von Hand in CADMAN gebucht werden, erst dann wird der Beatand in Octoflex aktualsiert.

Installation

Die Schnittstelle ist realisiert über den Dienst oTopsTalk. Das Programm kann als Konsolenanwendung gestartet oder als Windows-Dienst installiert werden (Siehe otopstalk.exe --help für die Installation als Dienst). Beispielaufruf:

otopstalk.exe
    -host:mandant@server
    -config:CADMAN
    -inputpath:C:\octoflex\mandant\exchange\cadman\import
    -outputpath:C:\octoflex\mandant\exchang\cadman\export

Hinweis

Bei der Installation des Dienstes ist darauf zu achten, falls das Import und Export Verzeichnis nicht auf lokalen Laufwerken liegen, einen Dienstkonto zu verwenden, das Schreib-Zugriff auf die jeweiligen Verzeichnisse besitzt. Sollen die Parameter für den Dienst nachträglich geändert werden, so kann der Dienst deinstalliert / installiert werden oder alternativ manuell über die Registry HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Octoflex.OTopsTalk$instancename(optional)\Parameters angepasst werden.


Letztes Update: 2. Juni 2023